Liebe Wählerinnen und Wähler,

ich bedanke mich vielmals bei Ihnen für das bereits entgegengebrachte Vertrauen!

Am 1. März ist Bürgermeisterwahl in Waldbrunn.

In den vergangenen sechs Jahren habe ich die Weichen für wichtige Projekte in Waldbrunn gestellt und große, sowie kleine Projekte umgesetzt.

Lassen Sie mich weiterführen, was ich erfolgreich begonnen habe.

Bürgermeisterwahl in Waldbrunn

-267Tage -13Stunden -34Minuten -30Sekunden

Ihr Bürgermeister

Peter Blum

Ich möchte mich Ihnen gerne
persönlich vorstellen.

Lernen Sie mich und mein Programm kennen!

Sie fragen, ich antworte!

29.01.2020
19.30 Uhr

Pfarrheim Ellar

03.02.2020
19.30 Uhr

Pfarrheim Hintermeilingen

05.02.2020
19.30 Uhr

Pfarrheim Hausen

06.02.2020
19.30 Uhr

Pfarrheim Fussingen

10.02.2020
19.30 Uhr

Pfarrheim Lahr

Termin verpasst?Vereinbaren Sie einen persönlichen Termin!

0 64 79 | 24 88 57
oder 01 76 | 78 10 59 26

Warum möchte ich Bürgermeister
der Gemeinde Waldbrunn bleiben?

Das erste Jahr meiner Arbeit musste ich mit einem nicht genehmigten Haushalt aufnehmen. Dies durfte sich, das war klar, nicht mehr wiederholen. Ohne eine Haushaltsgenehmigung waren die meisten Ziele nicht zu erreichen und wichtige Investitionen in unserer Kommune nicht möglich. An die Haushaltsführung und das Erstellen der Haushalte in der Zukunft waren hohe Anforderungen gesetzt. Gemeinsam mit der Verwaltung gelang es mir, genehmigungsfähige Haushalte aufzustellen und zum ersten Mal – seit Langem – konnte 2017 ein Haushalt mit einem Überschuss im Ergebnis erreicht werden. Es gelang, Altfehlbeträge aus den vergangenen Jahren von mehr als 5,4 Mio. Euro zu halbieren und endgültig abzubauen. Auch Kassenkredite von 2 Mio. Euro konnten auf Null reduziert werden. Dies waren Voraussetzungen, um Gelder aus Bundes- und Landesmitteln für unsere Investitionen zu erhalten.

Projekte meiner letzten Amtszeit:

• Grundhafte Erneuerung und die Endausbauten von Straßen in den Ortsteilen Ellar und Hintermeilingen

• Einführung der wiederkehrenden Straßenbeitragssatzung

• Veräußerung nahezu aller Bauplätze des Wohnbau- gebietes Breitwiese in Lahr in den letzten sechs Jahren

• Unterstützung von Bauwilligen zur Realisierung ihrer Projekte auch außerhalb der Neubaugebiete

• Bedarfsgerechte Erweiterung von Gewerbegebieten in Ellar und Fussingen für die ortsansässigen Firmen und damit den Erhalt der Arbeitsplätze

• Sicherung des Nahversorgungsgebietes in Fussingen durch den Neubau des REWE und die Erweiterung des Lidl, sowie die Ansiedlung eines Centershops

• Ankauf der Sporthalle Lahr, deren Sanierung und Umbau zur Mehrzweckhalle unter Ausnutzung von Fördermitteln

• Erweiterung des pädagogischen Betreuungsangebotes für die Kitas in Form einer Waldgruppe in der Kita Fussingen und Ausbau der Betreuung für die unter Dreijährigen in der Kita Hausen

• Breitbandausbau für über 99 Prozent der Haushalte; finanziert mit erheblichen Fördermitteln des Bundes und des Landes

• Anbindung der Schulen und der Verwaltung mit Glasfaser

• Bei den grundhaften Erneuerungen wurde die Anbindung der Haushalte mit Glasfaser vorbereitet

• Neue Bestattungsformen wurden nach den Wünschen der Bürger eingeführt

• In Zusammenarbeit mit engagierten Bürgern konnten viele kleine und große Projekte von Seiten der Kommune gefördert und realisiert werden

Unter anderem: Zaunanlage für den Friedhof in Fussingen, Neugestaltung der Spielplätze in Hausen und Fussingen, Errichtung des Kleinspielfeldes in Hintermeilingen, Errichtung eines Urnengartens auf dem Friedhof in Hintermeilingen, Sanierung und Umbau des Sportplatzes in Lahr zu einem modernen Kunstrasen – Spielfeld für die Jugendmannschaften des FC Waldbrunn und den Schulsport

• Verbesserung des Feuerlöschwesens durch die Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses in Ellar und Anschaffung neuer Einsatzfahrzeuge für die Feuerwehrstandorte Ellar und Fussingen

Meine Ziele

• Weitere Unterstützung und Förderung des Ehrenamtes

• Förderung der Kommunikation

• Ausnutzung von Fördergeldern und -maßnahmen

• Bürgerbeteiligung bei kommunalen Vorhaben

• Direkter Aufbau von Foren oder Arbeitsgruppen zu Themen wie Energie, Klimaschutz,
Naturschutz, Artenvielfalt, Anlage von Grün- und Blühflächen, Bauvorhaben, Ortsinnenentwicklung, Gestaltung der Friedhöfe, Mobilität, Freizeitgestaltung

• Teilnahme am integrierten kommunalen Entwicklungs- konzept kurz IKEK (Bei dieser Fördermaßnahme ist die Zusammenarbeit zwischen Bürgerschaft, politischen Gremien und Verwaltung nicht nur gewollt, sondern ein Muss. Es wird die komplette Gemeinde in den Blick genommen.)

• Sicherheit im Straßenverkehr

• Weiterer barrierefreier Ausbau von Straßen, Gehwegen, Haltestellen und kommunalen Angeboten

• Kommunikation mit den Ärzten zur Sicherung der Ärzteversorgung auf dem Land

• Digitalisierung kommunaler Leistungen zur Vereinfachung der Kommunikation mit der Verwaltung

• Ausbau von bedarfsgerechten Wohn- und Gewerbeflächen

• Weiterer bedarfsgerechter Ausbau der Kinderbetreuung

• Nutzung der Fördermittel des Bundes und des Landes zur Entlastung der Eltern und der kommunalen Finanzen

• Unterstützung von Initiativen z. B. Jugendforum der Gemeinde, der Betreuer und der Freizeitangebote von freien Trägern der Kinder- und Jugendarbeit

• Gemeinsames Erarbeiten von Maßnahmen und Projekten mit der Jugendpflege und der Schulsozialarbeit

• Aufbau eines zukunftsfähigen Waldes unter Berücksichtigung der Ist-Situation

• Weitere Projekte im Bereich erneuerbare Energien bis zur Entwicklung zur Klimakommune

• Direkte Beteiligung der Bürger in Foren und Arbeitsgruppen (Stichwort: Nutzung der kommunalen Intelligenz)

• Bau einer Seniorenresidenz im Ortsteil Fussingen (Verhandlungen hierzu sind nahezu abgeschlossen)

Bei allen Vorhaben ist die Leistungsfähigkeit der kommunalen Finanzen zu berücksichtigen. Alle Ziele müssen klug und mit Augenmaß angegangen und umgesetzt werden.

Ich Privat

Viele von Ihnen werden mich kennen, entweder über meine Arbeit als Bürgermeister oder auch privat durch Vereinsarbeit, Ehrenamt und aufgrund gemeinsamer Erlebnisse, welche man teilt, wenn man in einer Gemeinde zusammenlebt.

Ich lebe seit meiner Geburt, mit kleinen Unterbrechungen, in Waldbrunn im Ortsteil Lahr. Auch wenn ich knapp zwei Jahre in Limburg gewohnt habe, war mein Lebensmittelpunkt aufgrund familiärer Bindungen, Freundschaften und meinen ehrenamtlichen Tätigkeiten im kirchlichen Bereich wie auch in verschiedenen Vereinen, immer in Waldbrunn. Besonders die 20 Jahre als Teammitglied und Leiter der „Waldbrunner Kinderfreizeit“ haben mich geprägt und in Kontakt mit allen Waldbrunner Ortsteilen gebracht.

Seit 12 Jahren bin ich mit meiner Frau Anna verheiratet. Wir haben in unserer Heimat Lahr ein Haus gekauft und wohnen dort mit unseren Söhnen Anton (4) und Paul (2).

Beruflich:

Nach meiner Ausbildung zum Kommunikationselektroniker verpflichtete ich mich für 12 Jahre bei der Bundeswehr. Dort erwarb ich meinen Meister für Elektro- und Nachrichtentechnik und habe als Leiter größere Teams in verschiedenen Situationen ausgebildet und geführt. In einem Auslandseinsatz in Bosnien konnte ich prägende Erfahrungen sammeln. Am Ende meiner Bundeswehrzeit habe ich meine allgemeine Fachhochschulreife abgeschlossen und ein Studium der Sozialen Arbeit erfolgreich beendet. Anschließend arbeitete ich als Sozialpädagoge in einer Wohn- und Verselbstständigungsgruppe für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge und in der ambulanten Familienhilfe.

2014 schließlich wurde ich Bürgermeister unserer Gemeinde.

Ich möchte mich Ihnen gerne persönlich vorstellen.
Lernen Sie mich und mein Programm kennen!

Sprechen Sie mich an und ich besuche Sie jederzeit
zu einem Gespräch zu Hause.

Tel.: 0 64 79 | 24 88 57 oder Mobil: 01 76 | 78 10 59 26

Der Wahlkampf

Wir starten in die heiße Phase. Natürlich Nachhaltig: Überwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen und ohne Kunststoff-Verschwendung.

Klimaneutrale Plakate aus Pappe mit kleinerem ökologischen Fußabdruck als Plastik.

Auch im Wahlkampf sollte man die Umwelt nicht vergessen!

Presse & Öffentlichkeitsarbeit

750 Jahre Fussingen (Westerwald)

Ein Grußwort des Bürgermeisters anlässlich des 750. Ortsjubiläums von Fussingen.

Zum Artikel

HL-Journal

Ein kurzer Artikel zum Bürgermeister Peter Blum.

Zum Artikel