start


Warum möchte ich Bürgermeister der Gemeinde Waldbrunn werden?

Ich lebe seit meiner Geburt in Waldbrunn und bin tief in meiner Heimatgemeinde verwurzelt. Auch wenn ich aus beruflichen Gründen gezwungen war, außerhalb von Waldbrunn zu wohnen, war mein Lebensmittelpunkt –meine Familie, Freunde und Freizeit– immer hier. Ich bin seit frühester Kindheit und Jugend Mitglied der Chorgemeinschaft, der Freiwilligen Feuerwehr und der DJK in meiner Lahrer Heimatgemeinde. Ortsübergreifend bin ich tätig im Freundeskreis Winnau und im Jugendchor Cantilena.

Ich fühle mich, unter anderem durch meine langjährige Tätigkeit in der ehrenamtlichen Kinder- und Jugendarbeit, z.B. der alljährlichen Waldbrunner Kinderfreizeit, die ich seit 20 Jahren als Betreuer und Teamleiter mitorganisiere und durchführe, eng mit den anderen Waldbrunner Ortsteilen verbunden.

Ich habe mich im letzten Jahr gründlich mit dem Bürgermeisteramt und der Verantwortung, die dieses mit sich bringt, auseinandergesetzt und mich persönlich reflektiert, bis ich vor einigen Monaten den festen Entschluss gefasst habe für das Amt zu kandidieren.

Als parteiloser Einzelkandidat trete ich unabhängig von einer Partei oder einer Wählergruppe an. Ohne direkte Unterstützung benötigte ich für meinen Wahlvorschlag die Stimmen von 62 Gemeindemitgliedern, die meine Kandidatur befürworten.

Die Vielzahl an positiven Rückmeldungen auf mein Vorhaben war für mich persönlich überwältigend und hat mich in meinem Beschluss weiter bestärkt.

Ich nutzte die Gelegenheit und führte lange Gespräche mit Mitbürgern aus allen Ortsteilen, die mich bisher unterstützt haben und konnte so einen wichtigen Einblick in die Hoffnungen und Wünsche erhalten, welche die Bürgerinnen und Bürger aller Altersstufen mit dem Bürgermeisteramt verbinden.